Du hast Fragen?

10 + 1 =

Wenn du ein glückliches Leben haben willst, orientiere dich nicht an der Masse.

Es gibt noch mehr. 

Wenn du ein glückliches Leben haben willst, halte dich fern von allem, was die Masse macht.  Wir gehen gleich zu unserem Thema für heute: Wenn du ein glückliches Leben haben willst, orientiere dich nicht an der Masse. In diesem Beitrag soll es darum gehen, warum das für einen selbstbestimmten, freien Mann fatal ist.

Bevor es zum Thema geht: Was ist denn eigentlich die Masse? Was ist diese Masse? In der folgenden Definition des Beitrags ist die Masse der Großteil der Menschen, die den allgemeinen Werten und Ansichten folgen, die allgemein vorherrschen, ohne groß darüber nachzudenken, ob das, was da in den Medien, der Werbung und anderen Quellen über die Menschen — ich sage es ganz freundlich — herausgekotzt wird, richtig ist. Diese hinterfragen es nicht, halten es für richtig und empfinden Zweifel daran als unangenehm, besonders wenn jemand Fragen stellt. Das ist die Masse. Wenn du als freier, glücklicher Mann dein eigenes Ding machen und erfüllende Beziehungen führen willst, halte dich von diesem Massenbewusstsein fern.

Es gibt verschiedene Arten von Bewusstsein: das eigene, individuelle Bewusstsein und das Bewusstsein der Gruppe. 
Je nach Ausprägung ist das dann der Herdentrieb, oder auch Schwarmdummheit genannt. In manchen Fällen ist es auch Gruppenintelligenz, aber in den meisten Fällen ist es Schwarmdummheit. Über den Unterschied dessen werden wir vielleicht später noch einmal sprechen. Viele Menschen haben keine wirklich eigene Meinung, machen sich keine eigenen Gedanken, sondern übernehmen einfach, was ihnen vorgegeben wird — sei es der Priester auf der Kanzel, der Volksempfänger oder die Tagesschau. Es ist vollkommen egal. Über Generationen und Jahrhunderte hinweggab es immer die Masse und es wird immer die Masse geben. Daran wirst du auch nichts ändern können, lieber Leser dieses Artikels, lieber Hörer dieses Podcasts. Das mag natürlich überraschen, aber meine Meinung ist, dass du daran nichts ändern können wirst. Es wird immer die Herde geben und es wird immer diejenigen geben, die die Herde beherrschen & ausbeuten, und es wird immer die geben, die auf diese Dynamik verstehen und weder das eine noch das andere sind. An diese richtet sich mehr oder weniger auch die Manneskraft Academy.

Nun zum Thema: Darum ist es fatal, der Masse zu folgen. Es gibt Unterschiede zwischen Gruppenintelligenz und Schwarmdummheit. Gruppenintelligenz bedeutet, wenn eine Gruppe von Menschen miteinander reguliert ist und auf eine gemeinsame Vision, ein gemeinsames Ziel hinarbeitet und alle Ebenen der Kommunikation und der Erlebnisebenen kommuniziert werden können. Wenn da nichts zurückgehalten wird, wenn ein ehrlicher, offener Austausch möglich ist und ein freier Energiefluss zwischen allen Beteiligten stattfindet, dann ist das Gruppenintelligenz. Das ist in den meisten Beziehungen nicht der Fall und in der Gesellschaft als solcher schon gar nicht. Aus diesem Grunde ist das, was dort meistens vorherrscht, das Phänomen der Schwarmdummheit und nicht der Gruppenintelligenz. Woran kann man das erkennen? Wenn du die letzten Jahre die Ereignisse einmal durchschaust, wirst du einiges diesbezüglich erkennen können. Um es mal konkreter zu machen: Schau dir mal die Talkshows an, schau dir die Nachrichten an. Worum geht es dort meistens? Geht es darum, wirklich Probleme zu lösen und etwas von sich selbst mitzuteilen oder geht es darum, den anderen mit Schmutz zu bewerfen, den politischen Gegner zu diskreditieren, niederzuringen und sich selbst als der Klügste darzustellen? Meistens ist letzteres der Fall. Diese Gestalten können im Endeffekt auch nur in solchen Machtpositionen sein, weil es eine hilflose, passive und ohnmächtige Bevölkerung gibt. Manche nennen diese dann die Schafe und und die anderen die Hirten Man kann davon halten, was man will, aber eine gewisse Wahrheit ist dem Vergleich nicht abzusprechen.

Die Frage ist jetzt: Willst du Teil dieser Dynamik sein? Willst du, lieber Hörer, Teil der hilflosen, unterwürfigen Masse sein, die ihr Gehirn abgibt und blind dem aktuellen Narrativ folgt, oder willst du Teil derer sein, die das Narrativ lenken und die schlussendlich festlegen, was richtig und was falsch ist? Diese Dynamik gibt es seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden. Also die Frage ist: Willst du das oder willst du Teil von etwas anderem, von etwas Neuem sein, vielleicht von etwas Gesünderem? Wenn letzteres der Fall ist — und ich nehme an, dass es so ist, ansonsten hättest du wahrscheinlich schon weggeklickt — dann probiere hier einmal etwas Neues aus. Wenn du als Mann glücklich und erfolgreich sein möchtest, dann folge nicht der Masse.

Es gibt eine Dynamik von ohnmächtigen, hilflosen, passiven Menschen, eine große Masse, die Schafherde, und dann gibt es die Herrscher, die Hirten, wie sich andere nennen. Manche würden jetzt sagen: Wenn du Teil eines glücklichen Lebens sein willst, dann sei kein Schaf, sondern ein Wolf oder Hirte. Auf dieser Seite mag mehr Erfolg moeglich sein. Diese Dynamik funktioniert jedoch nicht vollständig. Es gibt noch etwas zu beachten: Man ist immer noch Teil dieses Spiels von „Wir gegen die“. Warum ist das überhaupt so? Warum ist die Gesellschaft so, wie sie ist? Warum ist es so, dass in Talkshows erwachsene Männer sich wie kleine Kinder verhalten, sich gegenseitig unterbrechen und teilweise anschreien, als hätte jemand dem anderen seine Schaufel im Sandkasten weggenommen? Manchmal, wenn ich mir Talkshows anschaue, frage ich mich echt: Schaue ich jetzt hier gerade eine öffentliche Talkshow, in der Probleme gelöst werden, oder ist es eher ein Kindergarten? Naja. Der Grund dafür ist, dass die Gesellschaft an sich nicht vollständig kontakt- und bindungsfähig ist. Aus diesem Grunde heraus entstehen Menschen, die immer noch traumatisiert sind, bindungstraumatisiert. Da das eine große allgemeine Sache ist und da fast jeder betroffen ist, fällt es nicht auf. Das speist sich dann in diese zwei Pole: Einerseits die hilflose Masse, die Schafe, und andererseits die Politikerkaste, die Hirten und die, die dahinterstehen.

Warum existiert das? Weil es keinen echten Austausch gibt. Wie kannst du dann diesen echten Austausch wiederherstellen? Zunächst möchte ich noch mal auf das Thema Gruppenintelligenz versus Schwarmdummheit eingehen. Das Handeln der Masse basiert auf dieser Dynamik. Es gibt die Herde, es gibt die Schafe und es gibt die Herrscher. Solange man sich in diesem System bewegt, bleibt man in der Schwarmdummheit, die man auf jeden Fall vermeiden sollte. Meistens geht es darum, wer Recht hat, wer sich durchsetzen kann und wer das meiste bekommt.

Was ist jetzt Gruppenintelligenz? Wenn eine Gruppe sich gegenseitig vollständig mitteilen kann, wie sie sich fühlt, welche Gedanken da sind, ohne sich damit zu identifizieren, wie das Gefühl in Bezug auf den anderen ist, ohne ihn anzugreifen, verbal oder körperlich, dann geraten die autonomen Nervensysteme der Gruppe in Regulation. Dann ist überhaupt erst der Grundstein gelegt, um Lösungen zu finden, außerhalb von dem Spiel „Schafe & Hirte“. Wenn du dich jetzt dafür interessierst, wie du das machen kannst, lade ich dich ein, einfach mal folgendes zu probieren: Mit dem Menschen, der dir am nächsten ist — das kann deine Partnerin sein, aber auch ein guter Freund — teilt euch einmal vollständig eure Gefühle mit, ohne damit identifiziert zu sein. Vielleicht klingt das alles ein bisschen seltsam. Der Unterschied ist: In den meisten Gesprächen sprechen wir mit Identifikation, identifiziert mit den Dingen, die da sind, den Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen. Wir als menschliche Wesen sind aber eigentlich viel mehr. Wenn wir uns wieder austauschen, über das, was in uns ist, ohne uns damit zu identifizieren, beginnen die Körper und Menschen auf einer anderen Bewusstseinsebene zu kommunizieren, weil das autonome Nervensystem in Regulation geht. Aus diesem Grund beginnt eine neue Intelligenz zu wirken, die Gruppenintelligenz.

Was hat das jetzt mit dir zu tun und was kannst du aus dieser ganzen Geschichte mitnehmen? Die Werte und Verhaltensweisen, die gesellschaftlich propagiert werden, ob es um Beziehungen geht, wie Beziehung und Liebe zu sein hat — meistens ist das nur Hollywood-Trash oder religiös beeinflusster Unsinn. Oder du möchtest Teil einer Bewegung werden, die ein neues Bewusstsein auf der Erde implementiert, ein Bewusstsein von ehrlichem Austausch und echter Gruppenregulation, in dem man sich ernsthaft und ehrlich mitteilt, was gerade in einem ist. Das ist ein Unterschied. Wenn du anfängst, das mit deiner Partnerin oder einem engen Freund zu praktizieren, und später in einer Gruppe, wirst du irgendwann feststellen, dass es Unterschiede gibt, wie Gruppen miteinander interagieren. In den meisten Fällen geht es bei Gruppeninteraktionen meist nicht um die Sache, sondern um Power Struggles, Herz und unausgesprochene Bedürfnisse. Das führt dann dazu, dass teilweise ganze Gesellschaften in Kriege taumeln oder sich blind verschiedenen Experimenten unterziehen.

Ich will nicht ins Detail gehen, aber jeder, der die letzten Jahre beobachtet hat, wird das verstehen. Es gibt einerseits diese Gruppen und dann gibt es die Gruppen, die sich ehrlich austauschen. Meine Beobachtung ist, dass bei Gruppen, die sich anfangen wirklich ehrlich auszutauschen, eine andere Dynamik entsteht und eine doppelt so hohe Intelligenz von Lösungsfokussierung aktiviert wird. Wenn sich die Mitglieder ehrlich austauschen, kann das in deiner Liebesbeziehung oder mit einem engen Freund geschehen. Wenn du das anfängst, gehst du auf einen Weg, auf dem sehr viel Freude wartet. Gleichzeitig wirst du den Unterschied zwischen der Gesellschaft, wie sie aktuell ist, und den Kommunikationsstrukturen, wie sie sein könnten, spüren. Viele Leute wissen das nicht, weil sie es nicht anders kennen. Wenn du es ausprobieren magst, lade ich dich herzlich ein. Komm gerne in die Telegram-Gruppe und nimm an einem Monat der Helden teil. Genau das tun wir dort.  In diesem Sinne: Bleib stark, weise & glücklich.

Lebe als großartiger Liebhaber und führe erfüllende Beziehungen mit Frauen.

Informieren

Fragen, Antworten & Lösungen

Neuigkeiten & Newsletter

Mitmachen

Trainer werden

Jobs & Praktia

Handeln

Mentoring buchen

Einstiegssession buchen

Formales

Datenschutz

Impressum

>